Nahost-Autorinnen und Autoren

Präsentation des Midad-Buches auf der Frankfurter Buchmesse 2007.


Akram Musallam, Thomas Brussig,
Jutta Limbach und Johannes Ebert (v.l.n.r.).



Verleihung des Lew-Kopelew-Preises für Frieden- und Menschenrechte
an Uri Avnery und Sari Nusseibeh im November 2003 in Köln.


WDR-Intendant Fritz Pleitgen überreicht
den Preis an Sari Nusseibeh (links) und Uri Avnery (rechts).



Uri Avnery und Georg Stein bei einem politischen Hintergrund-
gespräch mit Bundespräsident Johannes Rau im
Schloß Bellevue in Berlin im Oktober 2003.




Uri Avnery bei der Präsentation seines Buches
Ein Leben für den Frieden auf der Frankfurter Buchmesse 2003.



Uri Avnery mit Sumaya Farhat-Naser auf der Frankfurter Buchmesse 2003.
Sumaya Farhat-Naser schrieb das Vorwort zu Ein Leben für den Frieden.




Kai Hafez, Mitherausgeber von
Irak – Land zwischen Krieg und Frieden.



Birgit Schäbler, Mitherausgeberin von
Irak – Land zwischen Krieg und Frieden.



Hans Küng schrieb zu dem Buch das Vorwort.



Birgit Schäbler und Kai Hafez bei der Präsentation
des Buches auf der Frankfurter Buchmesse 2003.



Präsentation des Buches Ein Tag im September – 11.9.2001 auf der Buchmesse in Kairo im Februar 2003.



An der Buchvorstellung nahmen die Herausgeber Georg Stein und Volkhard Windfuhr,
der Mitautor Mahmoud Hamdi Saksuk (ägyptischer Minister für religiöse Angelegenheiten) und George Khoury von der Deutschen Welle teil.



Das Foto zeigt von rechts nach links: Volkhard Windfuhr,
George Khoury, Mahmoud Hamdi Saksuk,
Georg Stein und eine Dolmetscherin.



Georg Stein mit der Dolmetscherin.



Rafik Schami bei der Präsentation seines Buches Mit fremden Augen im Oktober 2002 auf der Frankfurter Buchmesse.








Präsentation des Nahostlexikons auf der Buchmesse 2001 in Frankfurt
mit Gernot Rotter, Abdallah Frangi und Schrin Fathi.
Abdallah Frangi schrieb zu dem Buch das Vorwort.



Shirin Fathi, Mitautorin des Nahostlexikons.




Mohammed Arkoun, Autor von
Der Islam – Annäherung an eine Religion.



Rabih Abou-Khalil schrieb das Vorwort
zu dem Buch Al-Tarab – Die Musik Ägyptens.


Georg Stein mit Khaled, dem »König des Raï«, bei einer
Signieraktion in der Alten Oper in Frankfurt im November 2004.



Uri Avnery und Azmi Bishara, die Herausgeber des Buches Die Jerusalemfrage.






Uri Avnery bei einer Demonstration der israelischen Friedensbewegung Gush Shalom in Jerusalem.








Bundeskanzler Gerhard Schröder bei der Verleihung
des Niedersachsenpreises an Uri Avnery im Jahr 1998.



Uri Avnery mit dem Laudator Abdallah Frangi.




Mahmoud Darwisch, Autor von Palästina als Metapher.



Der israelische Lyriker Nathan Zach
schrieb zu dem Buch ein Nachwort.




Amnon Kapeliuk, Autor der Bücher
Yassir Arafat und Rabin – Ein politischer Mord.



Lea Rabin schrieb zu dem Rabin-Buch das Vorwort.



Amnon Kapeliuk bei der Verabschiedung des Generaldelegierten Palästinas, Abdallah Frangi,
im November 2005 in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin.








Verena Klemm und Georg Stein im Streitgespräch mit dem
»Nahostexperten« Peter Scholl-Latour auf der Buchmesse
in Frankfurt. Verena Klemm ist zusammen mit Karin Hörner
Herausgeberin des Buches Das Schwert des »Experten«.



Georg Stein mit Volkhard Windfuhr auf der Buchmesse 2002
bei der Buchvorstellung von Ein Tag im September – 11.9.2001.




Ali H. Qleibo, Autor von Wenn die Berge verschwinden.



Edward W. Said, Autor von Frieden in Nahost?



Yoel Cohen, Autor des Buches Die Vanunu-Affäre.